Willkommen im Bundesministerium für Heimatschmutz und internationale Affären


Erster Speisewagen in Wiener U-Bahn von BM für Heimatschmutz eröffnet

Am 7. April 2019 wurde der erste Speisewagen in der Wiener U-Bahnlinie U3 durch die BM für Heimatschmutz in Beisein der Bundesvorsitzenden Frau in der Heimat und der Bundesvorsitzenden Kunst und Handwerk eröffnet. Traditionsgemäß wurde Wiener Schnitzel mit Salatbeilage und österreichischer Sekt kredenzt. 


Gendering Democracy

Am 24.01.2019 besuchte die BM für Heimatschmutz gemeinsam mit der Bundesvorsitzenden Frau in der Heimat und der Bundesvorsitzenden Kunst und HAndwerk in der Heimat die Gender-Ringvorlesung 'Gendering Democracy, Equality and Representation - Revisiting Theories and Research' in der Universität Wien. Kurz nachdem die Delegation im Hörsaal 32 Platz genommen hatte, wurde Birte Siims Vorlesung von Hörern unterbrochen: Die "Anwesenheit der rassistischen Gesichter" - so eine der Hörerinnen - lasse "keine Konzentration" zu.


Neujahrsputz des BM für Heimatschmutz


Letzter Besuch der BM für HEIMATSCHMUTZ im Opernklo

Am 30.12.2018 erwies die BM für Heimatschmutz dem Opernklo in der Karlsplatzpassage in Wien die letzte Ehre.


Foto: jana enz
Foto: jana enz

kim çalıyor? Wer klopfet an?
Am 8.12.2018 luden die BM für Heimatschmutz und die Bundesvorsitzende Frau in der Heimat mit dem ersten akademisch-patriotischen Hintergrund- und Heimatchor zum öffentlichen Brauchtumssingen am Wiener Brunnenmarkt.


Staatsbesuch der BM für Heimatschmutz in Bukarest
Am 3.12.2018 stattete die Bundesministerin für Heimatschmutz in Begleitung der Bundesvorsitzenden Frau in der Heimat Bukarest einen offiziellen Besuch ab. Ziel der Delegation war es, einen bereinigten Ablauf der Übergabe des EU-Vorsitzes Österreichs an Rumänien zu gewährleisten. Neben einer Kranzniederlegung, Äscherung des rumänischen Innenministeriums und zahlreichen Terminen, die im Zeichen der guten bilateralen Beziehungen standen, wurde der BM für Heimatschmutz das rumänische Ehrenzeichen verliehen. Die Angleichung der Werte zwischen Österreich und Rumänien ist für die Delegation der BM für Heimatschmutz mehr als zufriedenstellend verankert worden. 
Aufgrund des enormen Erfolgs dieses Besuchs plant die BM für Heimatschmutz zukünftig weitere Reisen im In- und Ausland, um den Heimatschmutz Europaweit zu stärken.


Eiernockerlessen mit BM für Heimatschmutz

Die Bundesministerin für Heimatschmutz, Mag. Barbara Ungepflegt, und die Bundesvorsitzende Frau in der Heimat, Dr. Elsbeth Wallnöfer, laden am Freitag, 20. April 2018 zur feierlichen Stunde um 17:27 Uhr zum Eiernockerlessen.
Dresscode: Kopftuch mit Gabel
20.4.2018, 17:27 Heldenplatz, 1010 Wien

 


Öffentliche Flurbereinigung

Die Bundesministerin für Heimtschmutz, Mag. Barbara Ungepflegt, und die Bundesvorsitzende Frau in der Heimat, Dr. Elsbeth Wallnöfer, luden am 14.2.2018 zur öffentlichen Flurbereinigung.

Route der Flurbereinigung: Freyung - Herrengasse - Michaelerplatz - Ballhausplatz - Heldenplatz - Hofburgstüberl

 


BM für Heimatschmutz mit Exekutive, 4.1.2018
BM für Heimatschmutz mit Exekutive, 4.1.2018

Erste Pressekonferenz der BM für Heimatschmutz

Bundesministerin für Heimatschmutz Barbara Ungepflegt verstärkt die Vertrauenskultur im Bundesministerium für Heimatschmutz . "Bei meiner Amtsübernahme am 18. Dezember 2017 habe ich davon gesprochen, die Vertrauenskultur im Heimatschmutz stärken zu wollen, um gemeinsam daran zu arbeiten, das Ministerium für Heimatschmutz zu einem der Top-Arbeitgeber in Österreich zu machen", sagte Heimatschmutzministerin Barbara Ungepflegt am 4. Jänner 2018 in Wien. "Für mich selbst bedeutet das, dass ich meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Kompetenz geben möchte, ihre Funktionen in vollem Umfang und mit einem Höchstmaß an Eigenverantwortung ausüben zu können."